Hallo ihr Lieben! 🙂

Da bin ich wieder wie versprochen 🙂 Was habt ihr den April so gemacht? Welche Beiträge muss ich unbedingt nachlesen? Verlinkt sie mir gerne in den Kommentaren!

Auf diese Bilder habe ich schon lange gewartet, es handelt sich um Aufnahmen aus Würzburg!

Wie ihr wisst, liebe ich Spiegelungen besonders in Pfützen, ich konnte es mir also nicht nehmen lassen, im Fisselregen erstmal meine Kamera rauszuholen, die ich vorsorglich mitgenommen hatte.

Ich muss dazu sagen, die Gebäude in Würzburg tun natürlich auch ihr Übriges. Ich meine, es ist doch einfach nur wunderschön, oder? Man hat diese ohnehin schon tollen Gebäude mit ihren herrlichen Fassade, ihrem ganz eigenen Charme und dazu dann die Spiegelung, als könnte die Welt ein zweites Mal existieren. Je nachdem wie groß und vor allem lang/breit die Pfütze ist kann man dann den Effekt erschaffen, dass die Spiegelung sogar ganz ohne Boden existiert, so wie man das häufig bei Seen beobachtet, wenn sich dort etwas nahtlos spiegelt 😉

Ich muss sagen, gerade bei schwarz weiß Aufnahmen und auch Pfützenspiegelungen mag ich es besonders, wenn mir Menschen durchs Bild laufen. Ist es nicht witzig, weil man das normalerweise ganz anders sieht? Aber ich weiß auch nicht, ich finde einfach Menschen geben dann dem Bild noch mehr Tiefe, mehr Bewegung und Dynamik. Klar, wenn ich eine ganz akkurate Spiegelung habe zerstört ein Mensch mitunter die Symmetrie etc, aber ich denke schon, dass in manchen Fällen ein Mensch dem Bild einfach noch mehr Leben verleiht, insbesondere dann, wenn es sich um eine Stadtszene handelt.

Wie seht ihr das? Was habt ihr im Mai vor?

Ich freue mich auf den Mai weil…

  • ein paar schöne Serien starten wieder
  • es kommt der Eurovision Song Contest
  • es gibt Feiertage, bedeutet frei!

Schlagwörter: