Ihr Lieben,

In diesen Beiträgen, die jeden Sonntag online kommen, möchte ich meine Highlights der Woche schildern. Ich halte es für besonders wichtig, das Positive im Leben mehr zu feiern und nicht einfach zu vergessen. All diese Kleinigkeiten, das Alltagsglück, an das man sich meist am nächsten Tag nicht mehr erinnern kann, soll mir und vielleicht auch dir helfen, eine positivere Lebenseinstellung zu entwickeln. 🙂 Unterstützen dabei wird mir ein Kalender, der jede Woche ein neues Bild mit einem schönen Zitat zeigt. Es wird persönlich werden und ihr bekommt ein paar Handyfotos zu sehen.


Woche 12

Passt der Spruch nicht perfekt zur Fotografie an sich? Diese Woche habe ich wieder gaaaanz viele Handyfotos im Gepäck!

der schönste Tag

Der fand auf einem Streetfood-Festival statt.

Der Hamburger auf dem Bild kostete übrigens 6 Euro! Tatsächlich ist unser kleinen Stadt ja nur selten was los, aber wenn es solche Events gibt, dann steht die Welt Kopf! Dazu vielleicht eine kleine Anekdote, als ich mich auf der Suche nach einem Parkplatz befand 😉 Ich war mit meiner Familie unterwegs und bin die ganze Stadt abgefahren, in jede Straße, auf jeden möglichen Parkplatz und nirgendswo war ein Platz frei, alles dicht, nichts ging mehr. Ich muss dazu sagen, es war Streetfoodfestival UND verkaufsoffener Sonntag gleichzeitig! Ich habe bald schon gedacht wir können den Besuch knicken, denn ohne Parkplatz konnten wir dort nichtmal essen. Nochdazu hatten wir kein Wasser in der Küche (lange Geschichte), kochen erwies sich also ohnehin als schwierig und daher wollte ich und meine Familie auf besagtem Festival etwas essen. Wir wohnen aber etwas außerhalb, müssten also 45 Minuten eine Strecke zu Fuß in die Stadt laufen. Ich bin dann nochmal nach Hause gefahren, habe etwas gewartet, bin dann nochmal los und habe dann sozusagen auf der Hälfte der Strecke geparkt und bin dann ebenso die Hälfte zu Fuß gelaufen. Was ein Akt!

Gott sei Dank hatten wir noch Glück mit dem Wetter. Dadurch war es natürlich nochmal brechend voll, es war ein Schieben und Stehenbleiben, nichts ging mehr bei all den Menschenmassen. Die Schlangen dauerten ewig! Ich geriet schnell an meine nervlichen Grenzen, da ich einfach kein Fan von all zu großen Menschenmassen bin. Aber es war natürlich dennoch klasse für die Zeit in der man da war und schöne Fotos gab es obendrauf 😉

das schönste Selfie

Tatsächlich gibt es da mehrere 😉 Einmal von mir alleine und einmal von mir und meiner Schwester!

An meinem einzelnen Foto kann man auch nochmal sehr gut die Qualität meiner Handykamera erkennen, alleine schon der Bokeheffekt im Portraitmodus ist eine absolute Wucht!

der schönste Morgen

Ganz klar als ich endlich wieder die Gelegenheit hatte, früh morgens spazieren zu gehen. Ich lasse die Fotos einfach nur mal für sich sprechen. Ist das nicht ein Traum?

Dazu habe ich auch nochmal ein paar Hochkant-Fotos mitgebracht! 🙂

der schönste Abend

Das war das Schauen von Fußball, nur das ich hiervon keine Fotos habe bzw. diese zu privat sind. Aber auch wenn meine Mutter kein Fußballfan ist und ich davon auch keine Ahnung habe und mich außerhalb von WM und EM nichts, wirklich nichts interessiert, aber zu den besonderen Zeiten muss ich jedes Spiel mit der deutschen Nationalmannschaft sehen 😀 Das ist das einfach immer ein schöner Spaß und ich finde es jetzt schon traurig, wenn ich zusammen mit meiner Oma erst wieder Fußball im Juni schauen kann.

das schönste Lied

Durch den kommenden Nanowrimo bzw. Camp Nanowrimo bin ich derzeit wieder im Schreibfieber und eines meiner neu entdeckten Lieder ist Hidden Citiziens: Another one bites the dust epic trailer music (hier gehts zu Youtube)

das schönste Zitat

diesmal gibt es keins, muss auch mal sein 😉

Wie findet ihr die Fotos und wart ihr schonmal auf solchen Street Food Festivals? 🙂