Hallo ihr Lieben!

Es geht weiter mit meiner Challenge, diesmal mit dem Schwierigkeistgrad von fantastischen und realen Geschichten!

  1. Fantasy: Findest du Fantasy oder reale Geschichten (also ohne fantastische Elemente) schwieriger zu schreiben?

Die Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten, wie man das vielleicht denkt. Einfach, weil ich finde, dass Fantasy unglaubliche Recherche beinhaltet, gerade wenn es um Weltenbau geht. Ich persönlich hasse Weltenbau wie die Pest, schreibe aber dennoch am liebsten Fantasy 😉 Jedenfalls denke ich aus persönlicher Sicht, Fantasy ist schwieriger zu schreiben, aber allgemein gesprochen finde ich realistischere Geschichten schwieriger. Warum? Weil man weniger den klassischen Antagonisten hat, die klassische Reise oder die klassische Bedrohung, man hat „nur“ den „langweiligen“ Alltag, da finde ich es schwieriger Konflikte und Spannung zu erzeugen. Es steht und fällt mehr mit den Charakteren und ihrem Umfeld.

 

 

Schlagwörter: