Hallo ihr Lieben!

Heute geht es um die Tatsache, daß Volksfeste oder ich sag mal, auch Jahrmärkte/Kirmis, nicht immer nur dann schön sein müssen, wenn man Bier trinkt, im Zelt bis in die frühen Morgenstunden tanzt und die Fahrgeschäfte rauf und runter fährt.

Denn meiner Meinung nach kann es genauso schön sein, wenn nicht gar noch angenehmer, einfach so drüber zu schlendern, die Zuckerwatte zu riechen, Schokofrüchte zu essen und sich an all den Lichtern, Farben und (meistens) fröhlichen und gut gelaunten Menschenmassen zu erfreuen.

Wie heißt es so schön im Bezug auf Instagram? „Picture it or it didnt happen.“ Eine Aussage, über die sich sicherlich streiten lässt, aber letzten Endes möchte man sich doch meistens an schöne Erinnerungen in Form von Fotos zurück versetzten lassen. So auch hier. Vor einem Jahr war ich mit meiner Schwester (Zwillingsschwester♡) auf dem Kiliani in Würzburg. Ich habe jede Menge Polaroid Fotos gemacht (die seht ihr im im Beitragsbild zu meiner ehemaligen Blogreihe nur ein Augenblick hier ) und auch so normale Fotos. Viel Spass beim Anschauen!

Übrigens fande ich das dramatische Wetter damals perfekt für die Fotos, bei denen ich in Lightroom sehr viel mit Kontrasten gearbeitet habe. Die Fotos haben noch das alte Layout von meinem alten Blog.

Das Interessante: ich war nochmal da, vormittags bei schlechtem Wetter, und das hatte was gespentisches an sich, aber trotzem was eigenes. Denn ich und meine Freundin waren die Einzigen auf der kompletten Kirmis! Die Eindrücke seht ihr hier:

Es war echt gruselig und schön ruhig zugleich, dort unterwegs zu sein. Naja, bei so schlechtem Wetter geht ja auch nicht jeder auf eine Kirmes. Ich hingegen schon, denn zeitlich war es nicht anders möglich. Letzten Endes war ich froh, dort gewesen zu sein und wir haben unsere Zeit schön genossen!

Was haltet ihr von solchen Volksfesten? Besucht ihr sie regelmäßig und wenn nein warum nicht? 🙂

Schlagwörter: , ,